Liebe Leserinnen und Leser,

in Nordrhein-Westfalen, dem größten Bundesland, beginnen heute die Sommerferien. Erfreulicherweise scheint die Sonne hier am Niederrhein heute tatsächlich, und passend zum Anlass habe ich meine Freitags-Kolumne auch zum Thema geschrieben.

Wir sind ja schon eine beachtliche Zeit gemeinsam durch die Themen aus Politik und Gesellschaft unterwegs. Ich danke Ihnen für die Treue zu diesem bürgerlichen Blog, und ich danke auch den schreibenden Kollegen, die hin und wieder hier als Gastautoren starke Meinungen zum Ausdruck bringen.

367 Beiträge, über 4.000 Diskussionsbeiträge unserer Leser, eine ordentliche sechsstellige Zahl von Lesern. Wir sind eine Stimme, die gehört bzw. gelesen wird. Und die Geschichte hat uns gelehrt, wie wichtig es für eine demokratische Gesellschaft ist, wenn die gern zitierte „Mitte“ stark ist und sich in Debatten einmischt.

Ermuntert durch den Erfolg dieses Blogs, werden wir vermutlich im September ein neues ambitioniertes Medien-Projekt starten, das für bundesweites Aufsehen sorgen dürfte. Zu gegebener Zeit werde ich Sie darüber informieren. Und ich werde mit erlauben, Sie hin und wieder kostenlos und unverbindlich zu Veranstaltungen einzuladen. Eine liegt mir ganz besonders am Herzen. Sie wird am 22. Oktober ab mittags stattfnden, in NRW, und ist ein Treffen von Gleichgesinnten, also von „Bürgerlichen“, von Liberalen und Konservativen, von Menschen, die sich mit unserem Land identifizieren, die einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Dinge gut entwickeln, und die keine Scheu haben, pointierte Meinungen zu vertreten.

Falls Sie Interesse daran haben, schicken Sie mir eine Mail. Sie erhalten dann weitere Informationen.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Klaus Kelle

image_pdfimage_print

This article has 34 comments

  1. Thomas Pfaff Reply

    Lieber Herr Kelle,
    Bitte halten Sie mich über dieses geplante Projekt und die Veranstaltung am 22.10.2016 auf dem laufenden. Ich fühle mich auf jeden Fall jetzt schon angesprochen.
    Ein treuer Leser sagt schon mal danke.

  2. Monique Brodka Reply

    Guten Tag Herr Kelle,
    Gerne mehr information zu der Veranstaltung am 22 Oktober und geplante Projekte.
    Monique Brodka

  3. Helmut Zilliken Reply

    Lieber Herr Kelle,
    Bitte halten Sie mich über dieses geplante Projekt und die Veranstaltung am 22.10.2016 auf dem Laufenden.

    Ich bin dabei und freue mich.
    Helmut Zilliken

  4. Martin Eberts Reply

    Lieber Herr Kelle,
    das klingt interessant. Ich werde wohl am 22.10. nicht dabei sein können – dafür lebe ich zur Zeit zu weit entfernt… Um so mehr freue ich mich auf ein neues Projekt, das dem „politisch-medialen Komplex“ ein wenig Konkurrenz macht und der leidenden Diskussionskultur in Deutschland zu mehr Vielfalt (und Denken…) verhilft.
    Mit besten Grüßen
    Martin Eberts

  5. Nini Reply

    Lieber Herr Kelle,
    bitte halten Sie mich ebenfalls auf dem Laufenden über geplante Projekte und die Veranstaltung am 22.10.

  6. Hans-Peter Mayr Reply

    Lieber Herr Kelle,
    ich bin gespannt und wuerde gern teilnehmen. Fuer eine Einladung danke ich im Voraus!

  7. Karin Dahl Reply

    Auch ich wäre sehr gerne mit von der Partie, lieber Herr Kelle! Hoffe sehr, dass mir für diesen Termin nichts dazwischen kommt.
    Vielen Dank schon mal für Ihr unermüdliches Engagement!
    Lieben Gruß Karin Dahl

  8. Pettenberg Reply

    Auf der Suche nach der wehrhaften Mitte bin ich gerne dabei,
    Wenn es meine Gesundheit erlaubt
    Beste Grüße Ihr
    Henning Pettenberg

  9. Tina Hansen Reply

    Lieber Herr Kelle,

    als ich diesen Blog im vergangenen Herbst entdeckte, war ich einfach für ein paar Momente einfach glücklich. Ich hatte eine Oase gesucht, um mich von den Zumutungen, die ein großer Teil unserer Leitmedien uns meines Erachtens bietet, auszuruhen… und bin hier angekommen. Heute freue ich mich immer noch regelmäßig auf Ihre Beiträge. Nicht mit allen Themen kann man selber etwas anfangen, manchmal ist man nicht einer Meinung, aber im Grunde und im Prinzip ist man auf einer Wellenlänge. Und v.a. sind hier Zeitgenossen, die schreiben und argumentieren können —- und es ist eine beleidigungsfreie Zone, was auch nicht mehr selbstverständlich ist in diesen Tagen. Vielen Dank und viel Erfolg bei neuen Projekten 🙂

  10. Siegfried Kieselbach Reply

    Guten Abend Herr Kelle,
    Ihr Angebot nehme ich dankend an. Informieren Sie mich bitte über Veranstaltungen.
    Viele Grüße und einen schönen Abend noch.
    Siegfried Kieselbach

  11. Peter Hirth Reply

    Lieber Herr Kelle,

    sehr geheimnisvoll, aber ich wäre gerne dabei. Bitte halten sie mich auf dem Laufenden.

    Mit besten Grüßen von einem Ihrer Getreuen
    Peter Hirth

  12. Andreas Schneider Reply

    Lieber Herr Kelle,

    auch ich bin gern mit von der Partie und freue mich auf weitere Infos.

    Viele Grüße aus Köln,
    Andreas Schneider

  13. felix Becker Reply

    Sehr geehrter Herr Kelle,

    ich bin interessiert und bitte um Infos.

    Mit freundlichen Grüßen

    Felix Becker

  14. verena v. buch Reply

    Lieber Herr Kelle,
    Auch ich möchte informiert werden über alles, was Sie sonst noch planen. Ich warte schon jeden Freitag auf Neuigkeiten.
    Vielen Dank im voraus☺
    Verena v. Buch

  15. Ludwig Fent Reply

    Hallo, Herr Kelle,

    Leider ist die von Ihnen im Herbst angekündigte Veranstaltung geografisch zu weit entfernt. (Ich wohne im schönen Oberbayern) Sollten Sie demnächst einmal einen Event bei uns planen – München o.ä. – lassen Sie es mich wissen. Ich werde da sein.

    Ansonsten – tolle Beiträge! Die Anzahl Ihrer Fans wächst wohl stündlich und das ist gut so!

  16. Alexander Droste Reply

    Hallo Herr Kelle,

    auch wenn ich gerne nerve, so doch nur um der „anderen Seite“ auch Gehör zu verschaffen. Frei von Irrtümern zu sein, habe ich nie beansprucht. Im Grunde bin ich mit Ihnen, weswegen ich hier stets, fast täglich, präsent bin.

    Wenn ich noch darf, so würde ich Sie und die Kommentatoren hier gerne am 22.10. kennen lernen. Ganz besonders gerne möchte ich auch Frau Kelle kennen lernen, die sich für die Familie als Gesellschaftsideal stark macht.

  17. Bettina Diehl Reply

    Sehr geehrter Herr Kelle,
    gestern waren wir bei Bekannten zu Besuch. Ich war erstaunt über einen Jungen, sich der dort ebenfalls aufhielt und erfuhr, dass es sich bei dem Jungen um einen 17 Jährigen aus Afghanistan handelt. Ja, wir haben jetzt auch einen Flüchtling, hörte ich unseren Bekannten sagen. Die Eltern haben ihn offensichtlich mit dem Flüchtlingsstrom nach Deutschland geschickt. Kaum ein Wort Deutsch konnte er sprechen, ein wenig Englisch und ich erfuhr, dass er ARZT werden möchte. Liegt nahe – ohne Deutschkenntnisse und ohne Schulausbildung. Nun ist er hier gelandet, im tiefsten Schwaben, wo nicht einmal ein muttersprachlicher Deutscher ein Wort versteht. Zum Essen sass er nicht mit uns am Tisch, angeblich war er nicht hungrig (kann ich verstehen, im Angesicht der labberigen Spätzle) und so verschwand er auf sein Zimmer. Einsam, mit seinem Smartphone. Jeder, der mal Gast bei Freunden, Verwandten oder gar bei Fremden war, kann nachvollziehen, wie sich der Junge fühlen muss. Zur vorgerückten Stunde antwortete mir unser Bekannter, der übrigens wohlsituiert ist, er erhalte € 1.350 für den Jungen. Er habe zunächst zwei „Flüchtlinge“ gehabt für 2400€, aber der eine habe dem Alkohol und der Parties zu sehr zugesprochen.
    So, das ist also die Flüchtlingshilfe. Das sind die Gutmenschen, die sich für Geld einen Flüchtling halten (bitte verzeihen Sie die Ausdrucksweise). Allemal dürfte Merkel der Stimme unseres Bekannten sicher sein, der hat nämlich eine Einkommensquelle entdeckt. Menschenhandel im Deutschen Gutmenschenland.
    Das wollte ich mal loswerden.

  18. Friedrich Albrecht Reply

    Lieber Herr Kelle,
    auch ich möchte mit von der Partie sein und bitte um Aufnahme in die Liste der Interessenten.
    Viele Grüße
    Friedrich Albrecht

  19. Hildegard Königs-Albrecht Reply

    Lieber Herr Kelle,

    danke für Ihren Blog, der sich wohltuend vom Mainstream abhebt.
    An den angekündigten Veranstaltungen bin ich sehr interessiert und bitte Sie deshalb um entsprechende Informationen.

    Herzliche Grüße – auch an Ihre Frau – von
    Hildegard Königs-Albrecht

  20. Jürgen Backhaus Reply

    Lieber Herr Kelle,
    auch mich können Sie mit einkalkulieren, ich freue mich auf eine interessante Veranstaltung.
    Viele Grüße, auch an Ihre Frau
    Jürgen Backhaus

  21. Frank Pies Reply

    Hallo Herr Kelle,
    ich war gestern über einen Focus-Link zum ersten mal auf ihrem Blog –
    wohltuend erfrischend anders – macht Spaß zu lesen.
    Ich würde auch gerne in den Verteiler aufgenommen werden.

    Viele Grüße
    Frank Pies

  22. Wolfgang Andreas Reply

    Guten Tag, Herr Kelle! Ein Freund schickte mir einen Kelle-Kommentar. Hier scheint kein politischer Einheitsbrei vorzuherrschen. Ich bin am Newsletter interessiert.
    Mit freundlichem Gruß
    W. Andreas

  23. Sigrid L. Reply

    Lieber Herr Kelle,
    bitte, schicken Sie auch uns weitere Informationen über Ihr neues ambitioniertes Medien-Projekt und Veranstaltungen, die wir – wenn möglich – gern besuchen. Wir haben schon in der Rheinischen Post Ihre Kolumnen geschätzt und freuen uns stets auf die regelmäßigen Beiträge in Ihrem eigenen Blog.
    Herzlichst Sigrid L.

  24. S v B Reply

    Lieber Herr Kelle,
    schade, dass ich im Oktober nun doch nicht dabei sein kann. Dabei hatte ich mir dies so sehr gewünscht. Ist es doch Balsam für Geist und Seele, sich gerade in turbulenten Zeiten mit Leuten austauschen zu können, denen die Zukunft dieses Landes sowie seiner Menschen am Herzen liegt. Besonders hätte ich mich darüber gefreut, dass viele der hier im Blog veröffentlichen „Meinungen plötzlich Gesichter bekommen“ hätten. Ich hoffe, dass ich die eine oder andere der von Ihnen für später geplanten Veranstaltungen wahrnehmen kann. Heute schon wünsche ich bestes Gelingen und viele interessante Gespräche.
    MfG, S v B

    • Klaus Kelle Reply

      Liebe Frau v. Belino,

      das finde ich auch schade. Aber wie Sie schreiben: es wird eine andere Gelegenehit geben!

      Beste Grüße,

      Klaus Kelle

  25. Peter Hirth Reply

    Lieber Herr Kelle,

    Es ist schon so lange her und ich habe nichts mehr von Ihnen zu Ihrem Vorhaben gehört.

    Haben Sie mich auf Ihrer Liste? Sonst bitte nachholen!

    • Klaus Kelle Reply

      Lieber Herr Hirth,

      keine Angst, Sie stehen auf „der Liste“. In der kommenden Woche gibt es die ersten Informationen auf eine Veranstaltung am 22. Oktober. Später im September erzähle ich allen Interessierten, was ich medial demnächst vor habe.

      Beste Grüße,

      Klaus Kelle

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.