1

Die Ampel und der Lebensschutz: Wenn Demokratie zur „Gehsteigbelästigung“ wird

Wer sich noch Illusionen darüber macht, was auf dieses Land mit der neuen Ampel-Regierung zukommt, dem empfehle ich, sich mit den Vereinbarungen der Rot-Grünen und ihrem gelben Aushängeschild zu beschäftigen. Wie erwartet werden sie den Paragraphen 219 a des Strafgesetzbuches streichen – das Werbeverbot für Abtreibungen. WERBUNG, in welcher Praxis am besten und kostengünstigsten ungeborene Föten getötet werden dürfen.  Bin gespannt auf die ersten schrillen City Lights-Werbeschilder an Bushaltestellen, gleich neben den Großplakaten der Bundeszentrale für gesundheitlche Aufklärung. Ob wohl jemand die bittere Ironie darin sieht?

Unsere neue Reform-Regierung will, dass ein Schwangerschaftsabbruch zukünftig Teil der Aus- und Weiterbildung von Ärzten wird.

Und – unfassbar – »Gehsteigbelästigungen« durch Abtreibungsgegner sollen durch »wirksame gesetzliche Maßnahmen« eingeschränkt, wenn möglich verboten werden.

Schauen Sie sich an, was diese Koalition jetzt einleitet beim „Lebensschutz“, dann wissen Sie, wie sich Deutschland nach den furchtbaren Merkel-Jahren weiterentwickeln soll. Mit graust vor dieser Zukunft…

Zum Jahresende wird überall das Geld knapp. Auch hier. Ich bitte um Unterstützung für unsere Redaktion auf PAYPAL hier oder durch eine Überweisung auf unser Konto bei der Berliner Sparkasse DE18 1005 0000 6015 8528 18 !