Die grün-schwarze Landesregierung von Baden-Württemberg verfolgt den Plan, junge Ärzte zu verpflichten, Abtreibungen durchzuführen, wenn sie an der Uniklinik arbeiten wollen. Das dürfte ein klarer Verstoß gegen den Artikel 9 der Europäischen Menschenrechtskonvention sein, wonach Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit für jedermann gewährleistet sein muss in diesem so freiheitlichen Europa.

Gewissensfreiheit? Ein althergebrachtes Denken für die grüne Verbotspartei. Und die CDU? Sie erwarten nicht allen Ernstes, dass es von der Seite Widerstand wegen solcher Lappalien wie Gewissensfreiheit gibt? Wie immer werden sie alles durchwinken, so lange die monatlichen Bezüge, die Altersversorgung und die Dienstwagen garantiert sind.

Schwangerschaftsabbrüche sind eine traurige Realität in unserer Gesellschaft. Jede Frau muss es mit ihrem Gewissen und vor Gott ausmachen, was sie bereit ist zu tun – so wie natürlich auch jeder beteiligte Mann. Aber junge Ärzte, die in den Beruf wollen, haben bald keine Wahl mehr im Ländle. Und übrigens dann auch bald anderswo nicht mehr…

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 13 mal kommentiert

  1. S v B Antworten

    Ein solches Ansinnen kann man nur als sittlich-moralische Nötigung bezeichnen. Sie stellt jedoch lediglich EIN Zeichen der politischen Verwahrlosung unter vielen anderen dar. Was werden sich die grünen Ungeheuer (vor deren Geisteshaltung einem bisweilen echt grauen kann) denn zukünftig noch alles herausnehmen? Falls “Ihre” CDU, lieber Herr Kelle, auch diesem widerwärtigen Vorschlag eines Tages noch ihr Placet erteilt, zeichnen selbstverständlich auch all jene mit verantwortlich, welche die Entwicklung der Merkel-Partei über viele Jahre zwar nicht gänzlich unwidersprochen, so letztlich doch ohne den alles entscheidenen persönlichen Schlussstrich zu ziehen, mitgetragen haben. Im Grunde sollten den vielen Langzeit-Dissidenten ihre Versäumnisse sehr wohl bewusst sein; sie wissen – oder ahnen zumindest -, was sie schmählich versäumt haben, und dass es fürs Jammern und Klagen längst zu spät ist.

  2. Gerd Antworten

    So finster kann das Mittelalter nicht gewesen sein, dass nachfolgende Generationen ihrer Zeit nicht noch eins drauf setzen könnten. 2020: Ein Arzt bekommt in einer sog. Uniklinik, normalerweise eine Heilstätte mit stationärer Versorgung, keine Stelle, weil er sich weigert Kinder zu töten. Wer hat sich das denn ausgedacht? Der Satan höchstpersönlich?

  3. Alexander Droste Antworten

    Die nächste Bundesregierung wird Schwarz-Grün.

    Nur mal so am Rande. Und weil Schwarz heute ganz dunkles Rot ist, wissen wir auch schon, was das bedeutet.

  4. colorado 07 Antworten

    @ Gerd
    Das Mittelalter war gar nicht so “finster”, wie wir es gerne nennen, und wir sind bei weitem nicht so human, wie wir es uns einbilden.
    Die CDU gibt ein jämmerliches Bild ab und zieht mal wieder den “Schw……” ein, weil es ihr nur um die Macht geht.
    Und der katholische Ministerpräsident des Musterländles, wo ist der?
    Ich würde den Hut vor ihm ziehen, wenn er ein Zeichen setzte.

  5. H.K. Antworten

    „Deutschland schafft sich ab“ sagte einmal ein Sozialdemokrat – und,alle Welt regte sich furchtbar auf.

    WIE lange ist das jetzt her ?

    Heute – genauer seit ca. 2015 – versuchen wir ( wir alle ?? ), die ganze Welt „aus Seenot“ zu „retten“, insbesondere die „armen, kleinen, traumatisierten Kinder“ – lassen uns dafür feiern und fühlen uns „gut“ dabei.

    Und unsere eigenen Kinder bringen wir um, bevor sie überhaupt das Licht der Welt erblickt haben.

    Kann mir das jemand erklären ?

    Bitte SO, daß ich als dummer Mensch das auch verstehe !

  6. Achim Koester Antworten

    Die CDU möchte ich an ein Zitat von Erich Kästner erinnern: “Schuld an einem Verbrechen sind nicht nur die, die es begehen, sondern auch die, die es nicht verhindern”. Das war ursprünglich zwar in einem anderen Zusammenhang gemeint, gilt aber hier sinngemäß auch. Man kann zum Thema Abtreibung zwar eine abweichende Meinung haben, z.B. bei Vergewaltigungsopfern, aber Ärzte gegen ihren hippokratischen Eid dazu zu nötigen, ist rechtlich und menschlich verwerflich.

  7. Hildegard Dr. Königs-Albrecht Antworten

    Die Grünen: sie retten die Kröten, den Regenwald und das Klima. Sie sind gegen Kükenschreddern, aber haben Sie sich auch schon mal Gedanken gemacht oder vielleicht angeschaut, wie ein Fötus zerrissen wird oder eine Spätabtreibung abläuft? Jeder Abgeordnete, der Ärzte zu diesem unethischen Tun verpflichten will, sollte gezwungen werden, ein entsprechendes Video anzusehen.

  8. Felix Becker Antworten

    Hm, die “Merkel-CDU” endledigt sich ja in atemberaubenden Tempo “alter” Positionen. Ob sie dies hier auch tut, bezweifle ich. Falls doch, wird sie dies als “Anpassung an die Lebenswirklichkeit” verkaufen ….. und gewählt werden!
    Man darf gespannt sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.