GASTSPIEL ULRIKE TREBESIUS: Bonjour Tristesse – Wer schaltet die AKWs wieder an, baut Straßen und bildet Informatiker aus?

Unser Land liegt in Scherben. Die Verursacherin des Scherbenhaufens ist auf Abschiedstournee. Ihre Unterstützer diskutieren, wer ihr nachfolgen soll. Die uns zukünftig Regierenden sind in ihrer Blase verschwunden und sprechen über die Legalisierung von Cannabis.

Derweil bauen sich nicht nur konkrete, sondern auch bedrohliche Szenarien auf, für die augenblicklich niemand verantwortlich zu sein scheint. Die Menschen dieses Landes müssen sich aktuell mit den konkreten Auswirkungen der politischen Fehlentscheidungen der letzten Jahre auseinandersetzen. Die steigenden Energie-, Gas- und Benzinpreise sind dabei ebenso das Ergebnis einer verfehlten grünen Politik mit einer sozialdemokratischen Kanzlerin als ausführender Kraft, wie die zu erwartenden Entlassungen bei VW, die wachsende Inflation, die neuen Flüchtlingsströme diesmal an der Grenze zwischen Belarus und Polen – nicht weit entfernt von uns. Hinzu kommt der schlechte Stand unserer Digitalisierung, der Mangel an Fachkräften insbesondere an gut ausgebildeten Technikern und Ingenieuren und weniger an Sozialarbeitern oder „irgendwas mit Medien“-Spezialisten. Wir leben mit einer schlechten Infrastruktur, einer gescheiterten Bildungspolitik, deren Ergebnisse jetzt in den Universitäten sitzen. Hinzu kommt eine Corona – Politik, die im Scheitern verharrt.

Das alles wird einer neuen Regierung auf die Füße fallen, die direkt und indirekt für diese Fehlentwicklungen der letzten Jahre mit verantwortlich ist. Es trifft eine Bevölkerung, die der veröffentlichten Meinung gefolgt ist und sich gut darin eingerichtet hat, andere für sich denken zu lassen. Es betrifft die Rentner, die ARD und ZDF die Treue halten und die nun darüber belehrt werden, dass sie sich zukünftig Einkaufszettel machen sollen, um mit einer der geringsten Renten in der gesamten EU zukünftig über den Monat zu kommen. Pendler werden in den Medien und von den Politikern darüber belehrt, dass der Benzinpreis noch gar nicht hoch genug sei, um das Klima zu retten. Verbraucherschützer warnen die Bevölkerung, sich auf steigende Heizkostenpreise im Winter einzustellen. Leute, kauft Kämme: es kommen lausige Zeiten.

Es gab Menschen, die in den vergangenen Jahren vor all diesen Entwicklungen gewarnt haben: ob vor der verfehlten Energiewende; vor der Euro-Rettungspolitik, die sich in einer verfehlten EZB- Politik niederschlägt; ob vor eine verfehlten Einwanderungspolitik; einem Mangel an Investitionen in Infrastruktur und Bildung: die Liste lässt sich beliebig lang fortsetzen. Man nannte diese Menschen, die von diesen Entwicklungen gewarnt haben, Populisten. Man nannte sie ewig gestrig und Nazi. Man nannte sie alte weiße Männer, rückwärtsgewandt, sexistisch, homophob, islamophob usw.

Es bleibt abzuwarten, ob die zukünftige Regierung in der Lage sein wird, nicht nur die Ursachen der Probleme zu erkennen, sondern diese auch zu beseitigen. Deutschland ist im Moment ein Scherbenhaufen. Ein gut funktionierendes und wirtschaftlich erfolgreiches Land wurde zerschlagen und beschädigt von Menschen, die die Konsequenzen der Entscheidung nicht zu tragen haben. Es wird uns Kraft und Mut Kosten, daraus wieder ein lebenswertes Land zu machen. Und es werden die in der Vergangenheit Beschimpften sein, die die Atomkraftwerke wieder anschalten, die die Straßen und Brücken sanieren und die Informatiker ausbilden. Sie mögen nicht woke und divers sein, aber sie verfügen über wichtige andere Tugenden: Kompetenz, Weitblick, Erfahrung, Fleiss und Ausdauer. Sie werden dafür sorgen, dass der Laden wieder läuft. Irgendwann…

Bildungsarbeit für junge Leute, Netzwerktreffen bundesweit, reichweitenstarke Medien – es wäre so viel möglich, wenn mehr Geld zur Verfügung stünde. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit über PAYPAL hier oder durch eine Überweisung auf unser Konto bei der Berliner Sparkasse DE18 1005 0000 6015 8528 18 !

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 9 mal kommentiert

  1. Ketzerlehrling Antworten

    Deutschland mit Sicherheit nicht. Es ist bereits jetzt eine einzige Kloake, ein Shithole, wie Trump zu sagen pflegte. Wenn man sich das Gebaren von Polen und Belarus ansieht, welches diese bunten Schmarotzer einfach durchwinkt nach Germoney, dann weiss man warum. Polen fordert seit langem Reparationszahlungen, obwohl nichts mehr zu zahlen ist. Sie fahren die gleiche Tour wie Erdolf und Belarus. Erpressung, sonst wird nichts gegen den Ansturm nach DE getan. Wer sollte wen ausbilden? Diese nutzlosen Ballastexistenzen mit einem IQ von unter 80? Die Deutschen sind nicht viel besser aufgestellt, wenn man sich die Koboldflüsterin oder Heinrich ansieht, zufällig beide Grüne, oder Kühnert usw. , da kann man nur noch im Strahl kotzen. Nicht, dass Intelligenz in DE jemals besonders geschätzt würde, denn dies ist gefährlich für die kleinkarierten Scheisser, die die Deutschen nun mal sind. Heute ist Intelligenz, eigene Meinung, eigene Standpunkte kriminell, quasi ein Verbrechen. Da beleidigt man den Rest von Europa und den Rest der Welt, zumindest einen nicht unerheblichen Teil.

  2. egalo Antworten

    Rolf Peter Sieferle sinngemäß: „Wenn der Leviathan verspeist ist, dann gehen sich die Würmer gegenseitig an den Kragen“ Zitat aus: „Das Migrationsproblem“

  3. gerd Antworten

    „Es bleibt abzuwarten, ob die zukünftige Regierung in der Lage sein wird, nicht nur die Ursachen der Probleme zu erkennen, sondern diese auch zu beseitigen.“

    Na ja, ich persönlich warte schon seid 40 Jahren. Da meine Lebenszeit begrenzt ist und mit dem Tod endet……..

  4. H.K. Antworten

    Wer ?

    Na Kevin Künert !

    Der konnte schon immer gut mit Hammer und Sichel umgehen – ein echtes deutsches Arbeiterexemplar !

  5. Ch. Steinbach Antworten

    Wie soll das Land von denen erneuert werden die bisher mit an der Macht waren (SPD) und sogar den Finanzminister gestellt haben. Er hat ja Milliarden in den Sand gesetzt und verzockt. Zudem die Personalabspeckung im Land mit verursacht hat und die Mißstände in verschiedenen Bereichen mit verursacht. Wie sollen solche Typen ala Roth, der bayrische Schläfer im Regierungssaal und Konsorten ohne qualifiziert Ausbildung das Land wieder nach vorn bringen und das Land bzw. die Situation im Land nicht nur für Migraten und Sozialschmarotzer attraktiv machen und die eigene Bevölkerung in die Altersarmut führen.

  6. Wolfgang Andreas Antworten

    Diesem Blog und Klaus Kelle,

    kann man bestimmt nicht nachsagen, daß er die von Ulrike Trebesius aufgezeigten schweren Verwundungen unseres einst mustergültigen Landes nicht immer beim Namen genannt hat. Manchmal dachte ich: Au weia, jetzt haben sie den Kelle auf dem Schirm. Es ging nochmal gut; vielleicht ist er z u gradlinig-konsequent mit seinen Analysen, vor allem, weil sich sehr viele , postwendend bestätigten. – Jetzt geht es um das CDU-Stimmvieh das man nicht befragen möchte…Hier zeigt sich überdeutlich der totale Linksrutsch der Union: „Die Masse der Menschen ist unfähig, aus eigener Kraft zu erkennen, was wahr und gut ist, deshalb brauchen sie zu ihrer Befreiung der Hife einer elitären Minderheit, die ihnen die Augen dafür öffnet, wie schlecht die gegenwärtige Gesellschaft tatsächlich ist…“(Brezinka, Pädagogik der Neuen Linken, S. 26).

  7. Hildegard Königs-Albrecht Dr. Antworten

    Solange wir eine veröffentlichte Einheitsmeinung haben, die tagtäglich durch Printmedien, Fernsehen und Rundfunk Regierungspropaganda verbreitet, sehe ich keine Möglichkeit das „schlafende“ Volk aufzuwecken.

    Die Bundestagswahl hat zwar gezeigt, daß man mit der CDU unzufrieden ist, aber die Wähler haben eine SPD gewählt, die seit Jahren die Politik mitbestimmt hat, und die Grünen, die ihnen erklären werden, was sie essen , welches Auto sie wie oft fahren und welche Sprache sie benutzen dürfen. Das Feigenblatt FDP wird letztlich untergebuttert. Da wird der Verzicht auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung schon als tolle Vorgabe gezählt. Die Kröten werden später serviert und die FDP wird sie schlucken, um nicht als Spielverderber dazustehen.

    Wir gehen schlimmen Zeiten entgegen.
    Die Corona-Krise hat den Akteuren gezeigt, wie willfährig die Bürger auf ihre Grundrechte verzichten. Nach der Anleitung von Jean Claude Juncker werden die Daumenschrauben ganz allmählich immer mehr angezogen und wenn wir nicht bald aufwachen, werden unsere Kinder und Enkel in einer Welt leben, die George Orwell und Aldous Huxley schon vor Jahrzehnten prophezeit haben und die man in China bereits heute besichtigen kann (Artikel in der NZZ).

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.