Erneut hat es einen Hacker-Angriff auf den Bundestag, Parteien, Bands, Moderatoren und Journalisten gegeben. Am stärksten betroffen sind Bundestagsabgeordnete der CDU und CSU, offenbar gar nicht Politiker der AfD. Alle Mitglieder des Bundeskabinetts wurden gehackt, ebenso Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Im Internet wurden bisher etwa 1.000 Datensätze illegal veröffentlicht: Namen, Handynummern, E-Mail-Adressen und Chat-Verläufe. Nach Aussage von Regierungssprechern, ist das Erpressungspotential der Daten gering, teilweise handelt es sich wohl auch um ältere Daten. Fakt ist aber auch: die Daten sind echt und sie wurden gehackt.

Stellt sich die Frage: Warum ist es nicht möglich, dass ein Land wie Deutschland verhindert, dass sein Staatsoberhaupt und seine Regierung überhaupt erfolgreich gehackt werden können?

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 13 mal kommentiert

  1. Stefan Schmidt Antworten

    Hacken….das klingt wie dieses Internetz…..Neuland, fürchterliches, unerforschtes Neuland. Mich überrasch das nicht mehr, so wie dieser Staat und seine Bürokratie technisch hinterherhinkt.

    Ich freue mich aber schon auf die Verschwörungstheorien, weil keine AfD Daten gehackt wurden. 😀 Das wird super.

    • S v B Antworten

      Hat nicht Frau Merkel höchstpersönlich vor einigen Jahren in irgendeinem Zusammenhang entschuldigend behauptet, es handele sich bei IT schließlich um eine noch neue Technologie? Damals hätte man der Dame zwingend ein hochverwundertes “Guten Morgen, Frau Kanzlerin!” entgegen schmettern müssen. In den meisten Ohren klang diese für die Regierungschefin eines der wirtschaftlich stärksten Länder der Erde völlig weltfremd, ja ausgesprochen dämlich. Obwohl auch ich dieser “modernen Technik” – teils bewusst – hinterher hinke, ist mir dennoch völlig klar, dass IT und KI zukünftig immer mehr Bereiche unseres Lebens und Zusammenlebens bestimmen werden. Ich könnte mir übrigens gut vorstellen, dass angesichts des sich jüngst rasant entwickelnden chinesischen Innovationsvermögens auf diesem Sektor selbst die bekannten Größen in Silicon Valley bald schon “entschieden älter” aussehen könnten. Dabei fragt sich nur, von welcher Seite mögliche ethische Skrupel zuerst in den Wind geschlagen werden.

      Dass die “begnadeten” Häcker (warum nicht mal mit A Umlaut?) ausgerechnet die Accounts der AfD ungemein rücksichtsvoll ausgespart haben sollen, lässt wahrlich gar nichts Gutes ahnen. Jedenfalls nicht in den Reihen ihrer Gegner. Bin gespannt, was rauskommt bei der Sache; wenn was rauskommt…

      • S v B Antworten

        Sorry, Korrektur:
        In den meisten Ohren klang die Äußerung der Regierungschefin eines der wirtschaftlich stärksten Länder der Erde völlig weltfremd, ja ausgesprochen dämlich.

  2. gabriele bondzio Antworten

    Stellt sich die Frage: Warum ist es nicht möglich, dass ein Land wie Deutschland verhindert, dass sein Staatsoberhaupt und seine Regierung überhaupt erfolgreich gehackt werden können?…der Satz ist, beim Abschweifen der Gedanken, sehr amüsánt.
    Aber im Ernst, gibt es noch einen Bereich in diesem land, welcher nicht überlastet oder bröckelig ist?

  3. Matthias Antworten

    Ich freue mich schon darauf, wenn sehr bald auch alle sensiblen Patientendaten durch erzwungenen Anschluss aller Arztpraxen und Krankenhäuser in Deutschland (Stichwort Telematik-Infrastruktur) auf zentrale Server der Krankenkassen ins Netz wandern. Wenn wir es nichtmal schaffen die Daten unserer obersten „Führungspersönlichkeiten“ abzusichern, kann ich mir gut vorstellen, wie lange es dauert, bis alle unsere Gesundheitsdaten abgefischt wurden… Und personalisierte Werbung (zB zu Inkontinenz- oder Diabetesprodukten) im Briefkasten ist dann noch das geringste Problem. Das es hierzu keinen Aufschrei in der Bevölkerung gibt, kann ich gar nicht verstehen.
    Ein besorgter Hausarzt dem der Datenschutz wichtig ist

    • S v B Antworten

      Auf dem diesjährigen Kongress des CCC (Chaos Computer Club) in Berlin wurde erneut davor gewarnt, allzu leichtfertig mit Daten umzugehen; insbesondere mit sensiblen. Auch die “Spionage-Gefahr”, die generell von Vernetzungen ausgehen kann und dadurch z. B. den Komfort so genannter Smart Homes als äußerst fragwürdig erscheinen lässt, war ein Thema. Schon die wenigen Radioreportagen über den Kongress, über den oft erschreckend leichtfertigen, unkritischen Umgang vieler User mit der Materie sowie über cleveres, also erfolgreiches, Hacken, ließen mir vor ungläubigem Staunen zeitweise die Haare zu Berge stehen.

  4. Walter Lerche Antworten

    Und wenn erst mal das Bargeld abgeschafft sein wird und unsere Coins in Form von Bits und Bytes angezapft und umverzeilt und digitale entwertet werden… ..unwohl, soviel würde sich nicht ändern.

  5. gabriele bondzio Antworten

    “Die Grünen-Fraktionschefs haben nach dem Hackerangriff auf Politiker offenbar im Namen der gesamten Fraktion einen Strafantrag gegen unbekannt gestellt. „Das ist auch ein Angriff auf unsere Demokratie, unsere Bürger- und Persönlichkeitsrechte.“ “…das ist so ziemlich alles was sie können, wenn es zur Abwechslung mal sie erwischt. Unsere überlastetet Justiz, wird mit Sicherheit alles Andere rückstellen. Die deutschen Verwaltungsgerichte sind aufgrund der Klagen von abgelehnten Asylbewerbern (man spricht von 250.000) heilos überflutet und der Bürger hat schon daraus, „viele Monate” auf einen Verhandlungstermin warten. Seine Persönlichkeitsrechte sind weit hinten angesiedelt. Obwohl sie um enorme Summen Geld betrogen wurden. Dazu kommt, dass Straftaten verjähren, teilweise müssen Verdächtige aus der Untersuchungshaft freigelassen werden.

  6. Erich Antworten

    Warten wir es ab: in den Medien wird betont, dass die AfD nicht betroffen ist. Wie lange wird es dauern, bis wir in den bekannt unabhängigen Medien erfahren, dass sie hinter diesen Angriffen steckt? Wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit Putin.

    Das kommt davon, wenn ganze Politikergenerationen keine Ahnung von IT haben aber groß den Mund aufreissen. Die Reaktionen gehen ja in diese Richtung. Jeder IT-Experte würde sofort ganz anders reden.

  7. Ursula Reimann Antworten

    Wir hinken doch mit allem hinterher, und das kommt das Merkel 0 Ahnung hat, dass geht schon in negativen Bereich. Sie hat mal im Interview gesagt ,im Hotel guckt sie kein Fernsehen, dass sei ihr zu kompliziert, ich bin fast vom Sofa gefallen. Und sowas soll Vorreiter sein ? Sieht man ja am Netz jedes Land ist besser selbst Rumänien und Albanien. Mit Merkel und dem Klon wird das nichts, sie sollte den Platz frei machen. Auch für die Bildung ist das negativ, mein Enkel geht auf die Privatschule der ist wesentlich weiter als ein Nachbarkind in einer staatlichen Schule. Vor allem werden den Kindern noch Werte gelehrt, was wohl bald nicht mehr gebraucht wird, dann geht er nur noch darum wer der Stärkere ist. Wir wohnen in der Nähe von Offenbach mehr brauche ich wohl nicht zu sagen.

  8. HB Antworten

    Es darf auch gemutmaßt werden, dass Daten gehackt und nicht veröffentlicht wurden, weil sie sich wunderbar als Erpressungsmaterial verwenden lassen.

  9. HB Antworten

    Ein 20-jähriger Autodidakt hat gestanden. Da bin mich jetzt aber gespannt auf die Bestrafung; mit dem Bundesverdienstkreuz? Oder mit einer hochdotierten Stelle bei Dorothea Bär’s Unterministerium? Verdient hätte er es. Ich habe mich schon lange nicht mehr so vergnügt. Die AfD’ler hat er angeblich nur deshalb nicht gehackt, weil ihm die zu langweilig waren. No sex, no drugs, no Rock’n Roll. Evtl. Ironie aus, s. Nicole Diekmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.