Endlich!

Das Land Hessen hat erstmals einen “Preis für lesbische Sichtbarkeit” verliehen.

“Oft bleiben sie als lesbische Frauen* dabei jedoch unsichtbar, erfahren strukturelle Diskriminierungen sowie die De-Thematisierung ihrer Identität(en) und werden unsichtbar gemacht.” So heißt es in der Begründung der Landesregierung, und das finde ich toll.

Vielleicht ist jemand von Ihnen so freundlich, mich der schwarz-grünen Landesregierung in Hessen auch mal für einen Preis vorzuschlagen. Ich bin zwar nur (gern) heterosexuell, aber werde dafür, dass ich gern Mann bin, auch zunehmend von der Feminismus-Industrie diskriminiert als potentieller Vergewaltiger. Das allein wird aber wahrscheinlich für einen Preis nicht reichen, denn wir Männer sind ja bekanntermaßen alle so.

Aber wie wäre es mit einem Preis für “rechtspopulistische Sichtbarkeit”? Rechtspopulisten sind ständig strukturellen Diskriminierungen in Deutschland ausgesetzt und werden medial unsichtbar gemacht, so bald sie etwas Kluges veröffentlichen, was ich zweifellos täglich mache.

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 15 mal kommentiert

  1. Dr. Gert Teska Antworten

    Das hat gesessen. Aber: Verstehen es die hessischen m/w/d -Aktivisten überhaupt. Ich zweifle.

  2. H.K. Antworten

    Da hat sich die hessische Landesregierung ein schönes Ei ins Nest gelegt.

    Offenbar hat dort niemand den Artikel „Wieviele Geschlechter gibt es ?“ der Zeitung mit den vier Buchstaben vom 04.03.2019 gelesen.

    Die „anderen“ Geschlechter, die aufgezählt werden, dürften sich schon in der Preis-Schlange drängeln:

    * androgyner Mensch, androgyn, bigender – männlich und weibliche Merkmale verbindend
    * weiblich
    * Frau zu Mann (FzM)
    * gender variabel – zwischen bzw. außerhalb der Geschlechter
    * genderqueer, nicht-binär, weitere – Geschlechtsidentität nicht ausschließlich männlich oder weiblich
    * männlich
    * Mann zu Frau (MzF)
    * weder noch, geschlechtslos
    * Pangender/Pangeschlecht – keine fixe Geschlechtsidentität, zwischen bzw. alle Geschlechter parallel
    * trans, transweiblich, transmännlich, Transmann, Transmensch, Transfrau, trans*, trans* weiblich, trans* männlich, Trans* Mann, Trans* Mensch, Trans* Frau, transfeminin, Transgender, transgender weiblich, transgender männlich, Transgender Mann, Transgender Mensch, Transgender Frau, transmaskulin, transsexuell, weiblich-transsexuell, männlich-transsexuell, transsexueller Mann, transsexuelle Person, transsexuelle Frau
    * Intersexuell, Inter*, Inter* weiblich, Inter* männlich, Inter* Mann, Inter* Frau, Inter* Mensch, intergender, intergeschlechtlich, zweigeschlechtlich, Zwitter, Hermaphrodit – beide Geschlechtsmerkmale biologisch vorhanden
    * Two Spirit drittes Geschlecht – eher im US-amerikanischen Kontext relevant: zwei in einem Körper vereinte Seelen (Nachfahren der US-amerikanischen Ureinwohner)
    * Viertes Geschlecht – kein Geschlecht
    * XY-Frau – Intergeschlechtlichkeit
    * Butch – maskuliner Typ in lesbische Beziehung
    * Femme – femininer Typ in lesbischer Beziehung
    * Drag, Transvestit – zeitweise Änderung der äußeren Erscheinungsform (z.B. Make-up, Kleidung), Geschlechtswechsel
    * Cross-Gender – Erscheinung und/oder Verhalten entgegen der kulturell spezifischen Geschlechterdefinition

    Falls Sie sich dort anstellen möchten, Herr Kelle, nehmen Sie lieber Ihren Lieblingssessel mit – es könnte dauern …

  3. Alexander Droste Antworten

    Bekomme ich auch einen Preis für “sichtbar unten ohne”? Für Nudisten gibt es auch strukturelle Diskriminierung. Dabei möchte ich doch nur allen Frauen meine Zuneigung kundtun?

    Auch so, ich verstehe: Falsche Zielgruppe.

    • Hans-Joachim Leyh Antworten

      Hallo Herr Drost,
      Ja es ist die falsche Zielgruppe!
      Aber wenn sie unbedingt wollen oder müßen dann können sie doch mal bei mir vorbei schauen.

  4. Hildegard Dr. Königs-Albrecht Antworten

    Wir leben in verrückten Zeiten. Millionen Menschen hungern und es werden im Laufe der Maßnahmen gegen die sog. Corona-Pandemie noch viel mehr werden. Millionen Menschen leiden an beherrschbaren Krankheiten, aber alle Welt jagt vergeblich einem Virus nach, der uns nicht mehr verlassen wird. Täglich werden Millionen ausgegeben, um mit untauglichen Tests Infektionen nachzuweisen und die Betroffenen in Quarantäne zu schicken. Zur Beruhigung der Gemüter wird die Gelddruckmaschine angeschmissen, die Schulden wachsen ins Unermeßliche.
    Aber für den Gender-Quatsch haben wir noch Geld, nicht nur für irgendeinen abartigen Preis, nein, auch für Lehrstühle und die Verhunzung unserer Sprache.
    Wir tanzen auf dem Vulkan, fragt sich nur, wer steckt dahinter? Wer profitiert? Cui bono?

    • Hans-Joachim Leyh Antworten

      Hallo ? Dorothea Hohner,

      Also der Herr Kelle ist jetzt Schwanzträger!
      Ist das eine Auszeichnung?

      Aber was mich jetzt irritiert ist das es dann eine FRAU Kelle gibt!
      Müßte man diese Personen dann nicht Personen mit Loch bezeichnen?

    • Frank Dietze Antworten

      Frau Königs-Albrecht, es liegt doch auf der Hand. Die Seuche ist Vorwand um eine geplante Transformation umzusetzen.
      Maske und Impfwilligkeit (Pflicht?) dienen als Indikator für die Folgsamkeit der Regierten.
      Cui bono?
      Die Sache hat Planer!

  5. DivineCrusader Antworten

    Vorbei der Traum, dass Sexualität Privatsache ist. -.-

    Ich will nicht andauernd mit der Sexualität von anderen Menschen konfrontiert werden. Ist das nicht auch eine Form von Belästigung? Reibe ich meine Sexualität anderen Menschen unter die Nase?
    Ich könnte von Tag zu Tag mehr und mehr kotzen!

  6. Dorothea Hohner Antworten

    Lieber, sehr verehrter Herr Kelle,

    auf die Gefahr hin, daß Sie mich nicht mehr leiden können, muß ich Ihnen als menstruierender Mensch, (prae oder post spielt keine Rolle), sagen, daß Sie kein Mann sind….Sie sind bestenfalls ein Mensch mit Penis!

    Diese Auskunft, bzw. Verbesserung, bekam eine Mutter im Kindergarten, als sie von ihrem Sohn sprach…..er sei kein Sohn, sondern allenfalls ein Kind mit Penis….kein Sch…. tatsächlich!!

    Sie verhunzen unsere so schöne, präzise Sprache…. und wir schauen zu?? Nein…das kann und darf nicht sein!

    Dabei fällt mir ein, ganz liebe Grüße an Ihre mutige, kämpferische Frau.

    liebst D.H.

  7. Labrador Antworten

    Lieber Herr Kelle

    da bin ich mir nicht so sicher mit dem einen Preis wollen.

    Die allermeisten dieser Preise sind mittlerweile ziemlich entwertet durch die Vita derer, denen sie verliehen wurden.

    Einzig verbleibende Chance: Einen Neuen Preis als erster zu bekommen. Aber wie sich gegen einen unwürdigen Preisträger im nächsten Jahr zur Whe setzen?

  8. Josef Till Antworten

    Ach herje, lasst sie doch machen diese armen Seelen auf dem Weg ins Licht. Sie sollen lediglich bitte die Tiere-, die Bäume-, die Kinder- und. ganz wichtig, mich in Ruhe lassen. Ja ich bin toxisch männlich, Faschist sowieso, weil aus Dresden, dem braunen Schandfleck der BRD, ich esse Hackepeter nicht Hackepetra…Na und? Ich weiß eine wunderbare Frau an meiner Seite, die nicht Schmiedin, Straßenbauerin oder Dachdeckerin werden will, die nicht nur geben will, die auch mal genommen werden will, bei der Herz und Scheide am rechten Fleck zu sein scheinen. Ich weiß um viele Frauen und Männer die glücklich in ihren Partnerschaften leben, dank ihres klar definierten Rollenverständnisses, das sich gelegentlich am Geschlecht orientiert, weil es praktisch ist. Lasst sie machen, diese frustrierten armen Suppen, mit all ihren Geschlechtern. Ich war neulich auf dem Damenklo defäkieren, da das Männerklo gerade besetzt war. Den entrüsteten Fragen der Damen entzog ich mich mit der Aussage, es gäbe die schönsten Frauen unter uns Männern, daher fühle ich mich gerade als Frau ob des unerträglichen Dranges nach Darmentleerung. Ist doch schön oder? .Am besten sie versuchen sich mit all ihren Geschlechtern permanent zu paaren und Nachwuchs zu zeugen, dann richten sie anderweitig keinen Schaden an, gehen mir verbal nicht auf die Nerven und stehen mir als Leistungsträger nicht im Wege herum, wenn ich mich abschindere, damit ich die Zwangsabgaben aufbringe, um diesen Verirrten die institutionelle Landschaft zu finanzieren.

    • Achim Koester Antworten

      Herrlich 😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀
      Hervorragend auf den Punkt gebracht, mit einem gehörigen Schuss Humor, den uns diese Ideologen/Fanatiker auch noch austreiben wollen. Von Ihnen möchte ich noch mehr solcher Beiträge lesen.

  9. colorado 07 Antworten

    “Unerbittlich suchen sich die Preise ihre Träger” ( Gerhard Polt ) – auch wenn`s die falschen sind.
    Preise müssen her, damit das Land eine neue Identität bekommt.

  10. Hildegard Dr. Königs-Albrecht Antworten

    Hallo Herr Leyh,

    danke für den Hinweis. Den sehr informativen Beitrag gibt es auch bei EIKE. Dort heißt die Überschrift: i-want-you-to-think-naomi-seibt-erklärt-den-corona-pcr-test-und-deckt-die-fehler-auf.
    Interessant finde ich, daß die Präsentation offensichtlich von der AfD angefordert und ins Netz gestellt wurde. Alle anderen Parteien sind linientreu und haben das Denken eingestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.