Die Junge Freiheit, Deutschlands beste Wochenzeitung, macht in der aktuellen Ausgabe auf einen Vorgang aufmerksam, der inzwichen im Deutschen Bundestag zum normalen parlamentarischen Ablauf zu gehören scheint, nämlich Themen, die bei großen Teilen der Bevölkerung nicht gut ankommen, auf den späten Abend zu verlegen, wenn kaum ein Journalist mehr genau hinschaut. Unter dem Radar durchwinken, sozusagen.

Am Donnerstag der vergangenen Woche gegen 22 Uhr wurde im Parlament beschlossen, den Bundesländern 635 Millionen Euro für die Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern zuzuweisen. 635 Millionen Euro – kein Pappenstiel. Ich schreibe das hier, damit Sie wissen, was da abends so beschlossen wird, wenn Sie zufällig nicht Leser der JF sind. Aber eigentlich will ich Ihnen empfehlen: Werden Sie Leser der Jungen Freiheit. Es lohnt sich wirklich.

 

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 5 mal kommentiert

  1. Achim Koester Antworten

    Ich glaube, ich habe einen Hörfehler, sollte es statt Volksvertreter nicht besser Volksverräter heißen?

  2. H.K. Antworten

    Der m.W. einzige Sender in diesem Land, der die Debatten aus dem Bundestag überträgt, ist Phoenix.

    Immer wieder interessant, die Kommentare der Moderatoren zu Rednern/ Reden zu hören.

    Noch interessanter jedoch finde ich die Sendezeiten:

    Wenn die Bundesregierung befragt wird, so blendet sich Phoenix mit schöner Regelmäßigkeit aus und überträgt z.B. einen netten Bericht über Müll im schwedischen Wald.

    Ist die Befragung der Bundesregierung vorbei, klinkt sich Phoenix wieder in die Debatte ein.

    Pünktlich gegen 18:00 beendet Phoenix die Übertragung – egal worum es geht.

    Debatten und Abstimmungen nach 18:00 werden dem Zuschauer nicht gezeigt.

    Meine diesbezügliche Frage vom 28.10.2020 an den Sender sowie die Nachfrage vom 05.11.2020 wurde am 08.11.2020 von einer Mitarbeiterin des „Publikumsservice“ beantwortet: „… Ist es möglich, dass Sie den Mailanhang der letzten Mail nochmal mitsenden? Dann fragen wir gerne erneut bei der Redaktion nach“.

    An dieser mail hing der KOMPLETTE Verlauf – incl. meiner Frage vom 28.10.2020.

    Aber, kleiner Tip:

    Der Bundestag hat eine eigene App, auf der u.a. auch die jeweils laufende Debatte übertragen wird. Incl. Tagesordnung, Rednerliste etc etc etc.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.