Mich hat das schon früher gestört, wenn ich las, dass es Zehntausende Obdachlose gibt, die auf Parkbänken und in U-Bahnhöfen schlafen müssen. Da hieß es immer: ja, es ist kein Geld da. Kein Geld da? Für Tausende Gleichstellungsbeauftragte in öffentlichen Verwaltungen oder für aus politischen Gründen geduldete aber abgelehnte Asylbewerber ist Geld in Hülle und Fülle da. Das geht so nicht.
Wahrscheinlich beschimpfen mich einige von Ihnen jetzt als Sozialisten, aber ich finde, es kann nicht sein, dass mitten in Deutschland im Jahr 2021 Menschen, darunter viele Alleinerziehende mit Kindern, in der eigenen Wohnungen frieren müssen.

Bitte unterstützen Sie den engagierten Journalismus auf diesem Blog mit Ihrer Spende über PAYPAL hier oder durch eine Überweisung auf unser Konto bei der Sparkasse Krefeld DE40 3205 0000 0000 2711 22 !

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 9 mal kommentiert

  1. HB Antworten

    “Kein Geld da. Für Tausende Gleichstellungsbeauftragte… und… geduldete oder abgelehnte Asylbewerber ist Geld in Hülle und Fülle da. ”
    Ja genau darum ist ja kein Geld da…

  2. Querdenker Antworten

    Das immer wieder gerne genutzte Prinzip nennt man auf Neuhochdeutsch „Low Hanging Fruits“ (Altdeutsch: “tief hängende Früchte”). Sie zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie mit einem geringen Aufwand verbunden sind, der zu einem schnellen Ergebnis führt. Ein Beauftragter ist einfach, man nehme etwas Geld und einen Low Performer für das neue Amt. Als erste Frucht hat man den Dös­pad­del endlich weggelobt. Aber die Rückführung abgelehnter Asylbewerber oder eine bedarfsgerechte Grundversorgung sicherzustellen, das ist jahrelange harte Arbeit und bringt keinen Lorbeerkranz für unsere Politiker. Wenn sie ein vom Referenten aufgesetztes Statement zur Impfreihenfolge oder gegen die Rückgabe der Bürgerrechte an Geimpfte vorlesen, können sie sofort die mediale Aufmerksamkeit pflücken. Aber den Impfstoff beschaffen oder eine bürgernahe Terminvergabe organisieren, ist eine undankbare Fleißarbeit.

  3. H.K Antworten

    „ Wahrscheinlich beschimpfen mich einige von Ihnen jetzt als Sozialisten, aber ich finde, es kann nicht sein, dass mitten in Deutschland im Jahr 2021 Menschen, darunter viele Alleinerziehende mit Kindern, in der eigenen Wohnungen frieren müssen.“

    WAS bitte hat DAS mit Sozialismus zu tun ?

    Dafür zu sorgen, daß niemand ( NIEMAND !! ) in diesem Land frieren oder unter einer Brücke schlafen muß, wäre die „verdammte Pflicht und Schuldigkeit“ eines JEDEN, der sich nicht nur „Demokrat“, sondern auch noch „christlich“ oder „sozial“ nennt !

    Aber wir schaffen es in diesem Lande noch nicht einmal, unsere Alten und Kranken zu schützen, geschweige denn in WÜRDE sterben zu lassen …

    Wir alle, vor allem jedoch unsere verantwortlichen politischen Eliten, sollten sich schämen …

    • WF Beck Antworten

      Im Blickfeld des Kanzleramtes campieren Menschen im Freien. In Hannover soll der Grüne OB, eine Obdachlosenein Richtung geschlossen haben . Unsere Gäste, vollalimentiert frieren nicht. Das Sozialamt zahlt. Es sind halt keine potentiellen Wähler, die Obdachlosen und bettelarmen Alleinerziehenden und in den MSM, werden sie nur erwähnt, wenn sie von Partygängern angegriffen werden. Die hirnkranke C0 2 Steuer, wird noch mehr Menschen in die Armut treiben. Der teuerste Strom der Welt ist bald für gutverdienende Arbeitnehmer nicht mehr zu bezahlen! Reiches Land? Da kriege ich ein Lachkrampf. Ja Tangokorruptie tanzende Politiker, die bereichern sich unverschämt! Und die Kirchen, die unterstützen lieber internationale gesetzesbrecherische Schlepperbanden.

      • H.K. Antworten

        „ Im Blickfeld des Kanzleramtes campieren Menschen im Freien. “

        Ja, und ?

        Das sind alles „Mutti“-Fans, die ihr nahe sein wollen !

        Im Ernst:
        Die könnten alle direkt vor der Einfahrt campieren, „Mutti“ würde es nicht mitkriegen.

        Die ist beschäftigt. Entweder mit der Klüngel-Runde oder damit, irgendwelche Telefonate mit irgendwelchen Dritte-Welt-Staatschefs zu führen – lesen Sie mal spaßeshalber die Mitteilungen des Bundespresseamtes.

        Böse Zungen behaupten, sie liefe vor dem Kanzleramt herum, um Obdachlose zu suchen, die ein Selfie mit ihr wollen …

  4. Der Zeitzeuge Antworten

    Es gab einmal ein Deutschland, in dem die Einnahmen aus sämtlichen Steuern und Gebühren zugunsten der deutschen Sozialsysteme eingesetzt und zur Restaurierung der maroden Infrastruktur, etc. eingesetzt wurden und schon zu dieser Zeit musste sich der Staat verschulden, weil er mit den Einnahmen noch nicht einmal die notwendigen Ausgaben finanzieren konnte.
    In 2009 war Deutschland bereits so hoch verschuldet, dass eine “Schuldenbremse” in das “GG” implantiert wurde, was allerdings nichts daran änderte, dass Deutschland auch weiterhin verschuldet wurde.
    In 2016 (siehe focus-money) war Deutschland bereits mit 283% des “BIP” (Brutto Inlands Produkt) verschuldet und da seit 2005 ein Großteil der deutschen Steuereinkünfte zur Finanzierung von Ausländern im In- und Ausland benutzt wird und die expliziten und impliziten Staatsschulden nebst Zahlungsverpflichtungen für Politiker- und Beamtenpensionen, Haftung für “EZB” Verluste, “Hermes Bürgschaften, etc. bis 2020 auf ca. 15 Billionen Euro angewachsen und Deutschland somit “pleitiger” als pleite ist, können die ca. 25% der deutschen Bevölkerung, die unterhalb der Armutsgrenze vegetieren, nicht noch zusätzlich finanziert werden, die Lebensqualität von Politikern, Beamten, Mitarbeitern in öffentlichen Dienst und Ausländern hat gegenüber dem deutschen “Stimm- und Steuernutzvieh” absolute Priorität.

  5. colorado 07 Antworten

    Ja, es ist ein Armutszeugnis für unser Land, das für so viele unnütze Sachen genügend Geld hat und es für äußerst fragwürdige Experimente verschleudert.

  6. F. Reinartz Antworten

    Je nach Schätzung/Zählung sind 2/3 bis 4/5 der Obdachlosen Männer. Für Männer ist niemand verantwortlich. Das sollten wir doch wissen. Es ist bezeichnend, dass in der Berichterstattung darüber lediglich vermerkt wird, dass die Zahl der Frauen steigt. Ein Blick in die Kugel beweist das. Merke folgenden Reim: Obdachlose Männer sind normal, obdachlose Frauen ein Skandal! Und wenn wer seine Heizung nicht bezahlen kann, dann liegt das nicht zuletzt an den horrenden Energiesteuern.

  7. Der Zeitzeuge Antworten

    In 2019 betrugen die Steuereinnahmen 799,30 Milliarden Euro, davon benötigten die regierenden Politiker für den Eigenbedarf (Bundeskanzlerin nebst Mitarbeitern im Bundeskanzleramt, sowie für die Minister nebst Mitarbeitern in den Ministerien laut Bundeshaushalt 356,80 Milliarden Euro, was wiederum bedeutet, dass für sämtliche Ausgaben, die vom Bund finanziert werden müssen, lediglich 442,50 Milliarden Euro zur Verfügung standen, mit denen man noch nicht einmal die mehr als 3000 maroden Brücken instand setzen könnte.
    In 2020 betrugen die Steuereinnahmen 682,35 Milliarden Euro, (116,96 Milliarden weniger, als im Vorjahr) davon wurden für den Eigenbedarf 362,00 Milliarden Euro benötigt (5,2 Milliarden mehr als im Vorjahr) für sämtliche Kosten, die vom Bund finanziert werden müssen standen somit lediglich 320,35 Milliarden Euro (122,15 Milliarden weniger als im Vorjahr) zur Verfügung.
    Aus dem vorgenannten Betrag können noch nicht einmal die durch die EU, UNO und NATO Mitgliedschaften entstehenden Kosten finanziert werden und wir reden hier über frierende Menschen, denen geholfen werden soll, obwohl durch die Steuereinnahmen noch nicht einmal die zukünftigen Pensionsansprüche unserer Politiker und Beamten abgedeckt werden können, für die es keine Rücklagen gibt.
    Es gibt offensichtlich immer noch Bürgerinnen und Bürger die nicht begreifen, dass das deutsche “Stimm- und Steuernutzvieh” in seiner Gesamtheit lediglich eine Gelddruckmaschine für Parteien, Politiker, Beamte und Bürokraten im öffentlichen Dienst ist und falls bei den Steuereinnahmen mal etwas übrig bleibt werden davon keine Heizkosten für frierende Bürger bezahlt, sondern noch ein paar Beamte eingestellt, oder ein zusätzliches Ministerium erfunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.