Jetzt also Xavier Naidoo…

RTL hat gestern das Jury-Mitglied aus der Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar” aus der Sendung gekickt. Weil der Sohn eines Vaters mit südafrikanisch-indischer und einer Mutter mit südafrikanisch-irischer Abstammung ein Rassist, ein Rechtsextremer sein soll. In einem kurzen Video hatte er u. a. gerappt, dass: „jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber das Leben stiehlt“. Bei 230 Tötungsdelikten durch Flüchtlinge und Migranten im Jahr – offizielle Zahlen BKA für 2018 – ist das jetzt nicht so abwegig, was Naidoo singt. Und bei mehr als 6.000 sexuellen Übergriffen und über 60.000 Gewaltdelikten wie Messerstechereien wäre es erste Bürgerpflicht, die Probleme klar zu bennen. Und das kann man auch, ohne Ausländerfeind oder rechtsradikal zu sein.

Naidoo ist ein begnadeter Künstler, der aber auch zu Verschwörungstheorien neigt. Sein Auftritt damals vor dem Reichstag bei einer Demo der sogenannten “Reichsbürger” war suboptimal. Seine vorgetragene Ansicht, dass Deutschland ein “besetztes Land” sei, grotesk. Aber es gibt noch mehr Menschen in Deutschland, die zu solchen Verschwörungstheorien neigen – und das darf man in einer Demokratie.

Naidoo ist kein Einzelfall, wenn Sie zum Beispiel an den Kabarettisten Uwe Steimle aus Dresden denken, beim MDR rausgeflogen, weil er seinen Job ernstgenommen hat, politisches Kabarett gegen das Establishment zu machen. Zack. und raus bist Du.

Meinungsfreiheit geht anders. Freiheit geht anders.

Wenn Naidoo Flüchtlinge und Migranten unisono als Kriminelle bezeichne, dann könne er nicht mehr bei RTL in der Show sitzen. Sagt der Sender. So eine differenzierte Betrachtung würde ich mir dort und bei ARD und ZDF mal wünschen, wenn jedes AfD-Mitglied für schuldig am Terror von Hanau erklärt wird. Und die Machtelite nickt selbstgefällig dazu.

 

 

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 9 mal kommentiert

  1. Ruth Antworten

    Der Fall von Herrn Mendig.
    Die mediale Hetze gegen Herrn Nuhr bis er leider wieder klein beigegeben hat.

    Toleranz? Meinungsfreiheit? Was ist aus unserem Land geworden.

    Die anonymen Schreiberlinge beim Spiegel und ein ebenfalls nicht namentlich genannter “Empörter” bei der Welt, drehten jetzt mal wieder richtig auf und starteten eine richtige Vernichtungs-Hetzkampagne gegen Herrn Naidoo. Warum jetzt? Das Video entstand vor ca. 2 Jahren? Herr Paetow hat dies in seinen Spaet-Nachrichten gestern abend auch thematisiert – lesenswert, wie immer!

    Es wird gefährlich in unserem Land! Und das macht mir Angst!

    Finden all diese Leute, die sich über Herrn Naidoo “empören” es richtig, wenn ein Gast seinen Gastgeber umbringt? Finden all diese Leute es o.k., das Mia, Maria und all die anderen, selbst der kleine Leo ihr Leben verloren – ja das sie getötet wurden. Darf man das nicht kritisieren und schon gar nicht die Täter?

    Dafür werden Songs im Stil von “feine Sahne” sogar “Ärzten”, die aufrufen Bomben zu bauen und Bullen auf die Fresse zu hauen, nicht kritisiert? Was geschieht mit diesen Autoren? Eine Zeile der Kritik von diesen Spiegel- und Welt Typen?

    RTL hat hier völlig falsch reagiert.
    Jetzt bin ich gespannt, wie Herr Bohlen damit umgeht, den ich bisher für einen Menschen mit einem gesunden Menschenverstand gehalten habe. DSDS ist Bohlen, er der Garant für die Einschaltquoten – wenn er Anstand hat, schmeisst er bei RTL hin. Herr Naidoo hat seinen Job bei DSDS sehr gut gemacht, sein Umgang mit den Kandidaten war kompetent und fair.

    Ich befürchte, es ist nur die Spitze des Eisbergs.
    Wie mit der Werte Union umgegangen wird, das inzwischen wöchentlich Autos von AfD Politikern in Brand “geraten”, das Bestseller aus Bücherregalen verschwinden, weil die Autoren es wagen, Tatsachen zu nennen.

    Diese ganze Bewegung wurde noch extra befeuert, als man eine demokratische Wahl in Thüringen einfach mal “korrigierte”!

  2. Rainer Berg Antworten

    Dass die meisten Journalisten in den Medien nicht mehr nach demokratischen Prinzipien fragen, ist seit langem klar. Wichtig ist, dass es noch solche Journalisten gibt, die eben kritisch hinterfragen und auch die Missstände benennen. Es gibt sie, aber sie erreichen nur einen sehr kleinen Teil der Bevölkerung – leider.

  3. Hzvolk Antworten

    Die Toleranz der Toleranten ist am Ende und unsere Medien müssen das Spiel mitspielen. Solange es aber keinen Aufschrei der Bevölkerung in Größenordnungen bei der “Korrektur” von Wahlen gibt – ja die meisten es scheinbar gar nicht mitbekommen, was da passiert – wird das “böse Spiel” so weitergehen. Solange man mit zweierlei Maß misst (z.B. AFD, Antifa) wird die Spaltung weiter gehen.
    Meinungsbildung ist inzwischen Meinungsmache und das befördert Populismus, der letztlich keine sachlichen Lösungen befeuert, sondern nur Feindbilder.
    Demokratie geht eigentlich anders….

  4. UR Antworten

    Angesichts derzeitiger Abläufe noch von “Verschwörungstheorien” zu sprechen, halte ich für abenteuerlich. Aber der lethargisch orientierte Zeitgenosse lebt ganz gut mit den vom Mainstream verordneten Beruhigungspillen. Cui bono ‘Corona’ ?

  5. Alexander Droste Antworten

    Sagte ich nicht mal, dass hier absichtlich gezündelt wird mit dem Bürgerkrieg? Der findet ja schon hier und da probehalber statt. Der belächelte Ulfkotte schrieb das schon vor Jahren. Und es wird immer deutlicher. Jeder, aber wirklich jeder, der seinen Mund aufmacht und etwas zu sagen hat, wird medial abgeschossen. Broder, Tichy, Nuhr, Naidoo … wer kommt als Nächster?

    Ich weiß nicht, wie die Deutschen das alles so hinnehmen. Was ist die Strategie der Masse? Oder sind sie tatsächlich derart auf Multikulti-Friede-Freude-Eierkuchen-Hauptsachegegenrechts eingeschossen, dass sie gar nicht bemerken, wie sehr sie eigentlich ausgeraubt und verar…t werden?

    Alles, aber wirklich alles deutet darauf, dass wir demnächst in einer Diktatur leben. Eine richtig perfide Diktatur mit allen technischen Mitteln!

    Ist eigentlich überhaupt irgendwem bewusst, dass dieses rechts-links Schema völlig umgekehrt ist? Was hier abgeht, ist Faschismus vom Allerfeinsten. Dazu ein hybrider Krieg gegen die eigene Bevölkerung mittels Desinformation, Desintegration und Destabilisierung. Dazu Zwietracht und Zensur, wie es die Diktatoren dieser Welt nicht besser hinbekämen.

    Leute, Corona – dieser SARS-CoV-2 – ist ein weiterer Schritt zu etwas, das noch viel schlimmer wird als die Bettruhe mit Husten und Fieber.

  6. Stefan Schmidt Antworten

    Wenn Deutschland wenigstens mal besetzt wäre.
    Das hieße ja, dass diese ganze Idiotie uns übergestülpt würde, aber das ist leider nicht der Fall.
    Alles hausgemacht.

  7. colorado 07 Antworten

    Was wollen wir denn? Demokratie oder Diktatur? Das ist auch nicht ganz klar. Die verkaufen uns noch die Diktatur als das kleinere Übel und wir kaufen es ihnen ab.
    Der ausgerufene “Notstand” wird es in ihrem Sinne richten.

  8. torsten von Stein Antworten

    Ein Zitat:
    “Warum ist man heutzutage mit einer anderen Meinung immer gleich ein Feind und nicht einfach jemand mit einer anderen Meinung?” (Xavier Naidoo)

    Weil alle CDU Mitglieder zugesehen haben, wie eine ehemalige FDJ Sekretärin eine Partei und eine Gesellschaft auf LINKS gedreht hat.
    Wieviel Sozialismus brauchen die CDU Mitglieder noch, um wach zu werden ?
    – Wahlen rückgängig machen
    – Gesetze und Abkommen selbstherrlich ignorieren
    – Entscheidungen ohne die Volkskammer (sorry BT) treffen
    – Andersdenke, ja ein ganzes Volk in die “Klassenfeind” Ecke stellen
    – Mißwirtschaft und Verschleuderung von Milliarden für die politische Anerkennung (der DDR)
    – Regimekritiker zur Bewährung in die Produktion
    – Enteignungsfantasien
    – Erschießen und Arbeitslager

    Was braucht es noch um wach zu werden?

    • Alexander Droste Antworten

      Herr Stein,

      Sie rennen hier offene Türen ein. Haben Sie schon jemanden überzeugen können, der noch an GroKo und Merkel glauben?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.