Und wieder reagiert die Nation überrascht. Deutschlands Auslands-Geheimdienst BND hat seine Arbeit gemacht und spioniert. Ist ja ein furchtbarer Skandal. Das politische Berlin ist erschüttert, und ein Kommentator beim WDR forderte heute das Äußerste, zu dem eine empörte deutsche Gesellschaft noch fähig ist: ein neues Geheimdienst-Gesetz müsse her. Wahrscheinlich soll dann dort festgeschrieben werden, das Spione nicht mehr spionieren dürfen. Auf dem Weg zur Pussy-Republik ist nichts unmöglich. Ich bin froh, dass wir einen Geheimdienst haben, der seine Arbeit macht, wahrscheinlich sogar besser, als wir gemeinhin annehmen. Der Job des BND ist: verlässliche Informationen zu beschaffen, weil sich eine Regierung nicht darauf verlassen kann, es bei anderen Regierungen nur mit ehrbaren Persönlichkeiten zu tun zu haben. Auch anderswo werden Machtspielchen gespielt, auch andere Staaten verfolgen oft Interessen, die sie nicht offen zur Schau stellen. Und andere Staaten spionieren bei uns, auch Verbündete wie die USA oder Großbritannien. Deren Geheimdienste erledigen auch ihren Job. So ist dieses Gewerbe – Nachrichten sammeln, aus offenen und verdeckten Quellen, und dann analysieren, damit unsere Regierung vor Entscheidungen weiß, was anderswo los ist. Ich finde daran nichts, aber auch gar nichts skandalös. Danke, BND!

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 3 mal kommentiert

  1. H. Urbahn Antworten

    Sehr geehrter Herr Kelle,
    volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar. genau das ist die Aufgabe eines Nachrichtendienstes. Das moralinsaure Gerede von Frau Merkel “ das tut man unter Freunden nicht“ zeigt einmal mehr das diese Frau als Kanzelerin verschwinden muß. Wer so etwas sagt, gehört nicht in dieses Amt.

  2. heribert joppich Antworten

    Voll Ihrer Meinung! Ich wäre verwundert gewesen und auch empört, wenn der BND nicht so gehandelt hätte. Ein Geheimdienst ist kein Kindergarten. Wenn ich Sicherheit haben will, muss ich dafür was tun. Informationen kommen nicht von selbst. – Keiner weiß, was der BND alles getan hat -ist auch gut so- aber alle fallen über ihn her. Wie immer in solchen Fällen in Deutschland. Wir beschimpften die NSA. Die Konsequenz war und ist offensichtlich, dass Deutschland langsam aber sicher von deren Informationen ausgeschlossen wird. Die Folgen sind nicht gerade gut für uns.

  3. Jürgen Backhaus Antworten

    Der BND wird sich nicht beirren lassen, er wird weiterhin seinem Aufgaben nachgehen, das wissen auch die sich jetzt scheinheilig empörten Personen. Trotz aller Dementis macht doch die NSA so weiter wie bisher, warum sollte der BND anders ticken? Jeder auf Welt erfolgreiche Staat hat einen gut funktionierendem Geheimdienst, andererseits wäre es mit dem Erfolg.schnell vorbei…

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.