Gestern war ich Mittagessen mit einem Europapolitiker in Düsseldorf. Irgendwann erzählte er mir von den islamistischen Terroranschlägen in Brüssel vor zwei Jahren. Er war damals unterwegs nach Israel und checkte am Flughafen genau dort ein, wo 15 Minuten später die Bombe explodierte und Menschen in den Tod riss. Dann erzählte ich ihm von meinem Erlebnis am Düsseldorfer Hauptbahnhof vergangenes Jahr, als nur Minuten, nachdem ich einen ICE auf Gleis 10 verlassen hatte, dort ein Islamist mit Machete wahllos auf Menschen losging und mehrere schwer verletzte. Wir bestellten noch einen Espresso und Tiramisu und sprachen über Freunde von uns, die immer versicherten, in ihrem Ort sei noch nie etwas passiert…

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 22 mal kommentiert

  1. Franz Reinartz Antworten

    …und was, sehr geehrter Herr Kelle, wollen Sie uns damit sagen?
    Das waren doch nur zwei Einzelfälle, die nun wirklich nichts mit dem Dogma einer hier nicht zu nennenden und daher nicht genannten Religion zu tun haben.

  2. Juvenal Antworten

    Keine Sorge! Nach den neuesten Plänen des EU-Parlamentes – mit den Stimmen UNSERER Europapolitiker der CDU, SPD, Grünen – werden wir jetzt noch mehr „Goldstücke“ bekommen. Nämlich die ganze Verwandtschaft.
    Dann werden wir „Weißbrötchen“ per Machete und Faustrecht erfahren, wer Herr in ihrem Lande ist.
    Sie haben und viele andere haben dafür Ihre Stimme abgegeben. Wie bestellt, so geliefert.

    • Alexander Droste Antworten

      Nanana, „Weißbrötchen“ ist aber nicht political correct. Das heißt „Köterrasse“.

      • Juvenal Antworten

        ich entschuldige mich untertänigst ::)))muss als ungläubiger noch üben und kopfsteuer zahlen

  3. bine Antworten

    also wenn ich mich so im geschichtsbuch umschaue…. kreuzzüge, hexenverbrennungen, diskriminierung von frauen, pädophile, und die eintreibung von kirchensteuer als gegenleistung zum schweigen zu den nazi-greueltaten… die christen sind wirklich VIEL besser als muslime

    • Konrad Kugler Antworten

      Einfältige Menschen nennt man dumm. Die können halt nicht mehr!
      Intelligente Menschen kann man nicht als einfältig bezeichnen.

      Die Kreuzzüge waren eine Reaktion auf die Eroberung des Heilgen Landes durch die Muslime. Der Hexenwahn war eine weltliche Angelegenheit und wenn heute wöchentlich 2000 Kinder vor der Geburt umgebracht werden, also in 20 Wochen soviele Menschen, wie dem Hexenwahn in Jahrhunderten zum Opfer fielen, dann ist der Gleiche am Werk, der die Menschen damals so verblendet hat. Der Sozialismus als Urheber des Abtreibungswahns ist natürlich eine streng katholische Erfindung. Und der Nationalsozialismus natürlich auch, oder ebba ned?

      Wegen des „Schweigens der Kirche“ sind in Dachau weit über 1000 Priester umgekommen.

      Gutmenschin!

      Meine Großmutter, eine Häuslerin, sagte des öfteren: „Gutheit ist ein Trumm von der Liderlichkeit!“ Bitte das Trumm beachten. Als Ungebildete war sie offenbar heller, als die jetzige Intell..enzija.

    • Alexander Droste Antworten

      pappelapapp geschichtsbuch …

      mal ganz fundamental: im neuen testament, das ja die grundlage für das christentum darstellt, steht nirgends etwas von „du sollst töten“, „steuern eintreiben“, „frauen diskriminieren“ oder etwas ähnliches. eher findet man aussagen wie „liebe deine feinde“, gib dem kaiser, was ihm gehört“, „wer an mich glaubt“ oder „ich werde kommen …“. da steht auch, dass der fremde eventuell der edlere sein kann, wenn er mitleid und erbarmen hat. im koran dagegen liest man an mehreren stellen, „töte“ oder „verachte“ (sinngemäß). die muslime nehmen ihren koran sehr genau, die christen das neue testament nicht unbedingt, leider. die konsequenz halte ich den muslimen zugute, wenngleich ich ihnen nur erwidern kann, dass jene passagen, die zum töten auffordern, gewiss nicht gottes wort sein können. wenn man den koran liest, fällt einem bald auf, dass er voller kritik und groll gegen seine bruderreligion, das judentum ist (zu recht?). dagegen ist er voller ehrfurcht vor den alten propheten und besonders jesus und maria. erstaunlich, nicht war?

      alle schlagworte, die irgendwelche anspielungen an von irgendwelchen christen (nicht „die christen“!) verübte gräueltaten darstellen, sind keineswegs geeignet, gräueltaten von anderen eiferern des islam (nicht „die moslems“!) zu rechtfertigen. nur haben muslimische eiferer eine legitimierung, christliche nicht! für die ist es recht und billig uns zu bekämpfen, das ist eine tatsache. die christen erkennen möglicher weise ihre frevel und tun buße. jenen moslems kommt so etwas gar nicht in den sinn.

      aber es gibt in allen religionen solche, die einfach nur gute menschen sein wollen gegenüber allen menschen, da sie ja alle gottes schöpfung sind. an die sollte man sich halten. dann sind sie christen, gewollt oder ungewollt.

  4. bine Antworten

    jaja…. dumm ist immer nur die meinung der anderen. sie haben recht, die katholische kirche hat in der geschichte der menschheit kein wässerchen getrübt…. und die muslime haben angefangen….
    sehr intelligent… und so objektiv

  5. Juvenal Antworten

    @Bine: Nur weil die katholische Kirche so viele Wässerchen getrübt hat, müssen wir doch hoffentlich nicht alle muslimischen Wässerchen über uns ergehen lassen?

    Ich bin alt genug, um mich noch an den Würgegriff der Kirchen (die evangelische konnte das auch ganz gut!) in den 60er Jahren zu erinnern. Und habe so gar keine Lust, dass jetzt die muslimischen Religiösen uns dktieren, wo es lang geht. Angeblich hat ja Benedikt noch ein Bündnis zwischen Katholiken, fundamentalen Rabbinern und Muslimen gestrickt. Das sagt ja schon mal so ziemlich alles.

    @Kugler: Abtreibungen finde ich auch schwierig. Aber ein sehr aufgeklärter Priester (katholisch, ein Hoch auf das damals liberale Bistum Limburg) hat uns Schülern in den 60er Jahren (!) die Not der Frauen in seinem Sprengel näher gebracht. UND solange nicht jeder, der gegen Abtreibung ist, ALLES dafür tut, dass Frauen nicht abtreiben müssen, habe ich keine Verständnis für Abtreibungsgegner. Solange Pfarrer in 120 qm Wohnungen mit Studienratsgehalt hocken und von der Kanzel predigen, was Frauen tun sollen, werd ich richtig giftig bei dem Thema! Wer gibt den Ledigen Jobs, vermietet Wohnungen und sorgt dafür, dass sie nicht in die komplette Armut abrutschen?
    PS: Wir haben hier ein örtliches Heim für ledige Mütter, die müssen regelmäßig um Geld betteln (wird von Schwestern geleitet). Wo bitte sind die Spenden von all den Abtreibungsgegner …. sauer ich bin!

  6. bine Antworten

    @juvenal: wir müssen nichts über uns ergehen lassen. wollte nur auf die sache mit dem glashaus hinweisen.
    danke, dass sie mir zum thema abtreibung aus der seele sprechen!
    es macht mich auch wütend, wenn sich (vor allem) männer moralisch über frauen erheben, die sich warum auch immer für eine abtreibung entscheiden.

  7. Alexander Droste Antworten

    Les terrible simplificateur.
    Jaja, die Kreuzzüge und irgendwelche unheiligen Taten in der Vergangenheit der einen rechtfertigen unheilige Taten der anderen als Revanche, gell?

    Vielleicht ist alles auch ganz anders. Nur mal so als Verschwörungstheorie.

  8. Konrad Kugler Antworten

    @ Juvenal, darf ich Ihnen auf den Boden herunter helfen?
    Es gibt die zwei Geschlechter nur wegen der Fortpflanzung!
    Wer entsprechende Aktivitäten ausübt, muß mit einer Empfängnis rechen.
    Die Abtreibung eines Kindes ist Mord.
    Wer die Moral zerstört, braucht viele Decken, um die vielen Katastrophen zu verstecken, die er mit zu verantworten hat.
    Haben Sie schon etwas von einem PAS gehört, von Scheidungen/Trennungen danach, die Alleinerziehenden fallen wohl vom Himmel.

    • bine Antworten

      schön, herr kugler, dass sie nur wegen der fortpfanzung mit frauen schlafen! kommt dann ja wohl/hoffentlich nicht allzu oft vor.

        • bine Antworten

          ach, aber herr kuger darf mich als «dumme nudel» und links als «hirnfehler» bezeichnen?

          warum? weil er ein mann ist? oder weil er ins rechte horn bläst?

          • Klaus Kelle

            Woher wissen Sie, dass er ein Mann ist? Vielleicht eins der anderen 4.000 Geschlechter, die es ja neuerdings geben soll

  9. bine Antworten

    nichts rechtfertigt terror. aber die christen müssen auch nicht immer mit dem finger auf andere zeigen.

    be the change you want to see in the world.

    hetze gegen alle anders denkenden und anders glaubenden macht die welt nicht besser.

  10. Felix Becker Antworten

    Verehrte Bine,
    die von Ihnen angeführten christlichen Untaten liegen aber Jahrhunderte zurück.
    Aktuell erscheinen mir „unsere westlichen Werte“ weniger christlich fundiert zu sein,
    Der extreme Islamismus ist aber aktuell. Der wurde im Übrigen bedauerlicherweise wohl maßgeblich von „westlicher Politik“ mit herangezüchtet. Ich empfehle das Buch von Michael Lüders: „Wer den Wind sät // Was westliche Politik im Orient anrichtet“ (C.H. Beck).

  11. colorado 07 Antworten

    Da hat wohl jemand im Geschichtsunterricht geschlafen oder ist im selben ganz gehörig indoktriniert worden, wenn er zum Beispiel nicht weiß, wie es zu den Kreuzzügen gekommen ist. Wie hat doch der Broder mal zu jemandem gesagt, der auch mit starken Schlagworten um sich schlug? Sie haben eine starke Meinung, aber leider keine Ahnung!

  12. Heidi Bose Antworten

    liebe bine, verrat uns doch bitte, was du so rumstudierst oder womit du deine anscheinend viele zeit so verbringst, vielleicht sogar mit arbeiten?

  13. W. Lerche Antworten

    Wer nimmt denn noch unsere Kirchen wirklich ernst? Sie haben schon lange keine Macht mehr. Das Hamburger „Experiment“, den Islamverbänden die Tür zur politischen Macht zu öffnen, ist lt. einem Fokus-Beitrag dieser Tage gescheitert. Grund: Die Muslime nehmen die angebotene Teilhabe an der politischen Macht in Anspruch, ohne dafür Integration zu geben, was ja Anliegen und Inhalt der Hamburger Verträge ist.
    Übrigens, Niedersachsen unterzeichnete nach langen Verhandlungen unter medialer Schelte dieses Vertragsmodell nicht.
    Bei aller intellektueller Grundsatzdiskussion: Die Islamisierung Deutschlands ist im vollen Gange! – Dabei sind unsere Kirchen nur Staffage. Sie verbieten sogar, Muslime zum Christentum zu bekehren. Umgekehrt keine Spur!
    Der anwachsende Islam, der nicht zu Deutschland gehört, will die politische Macht.
    Die Machtzentren in Deutschland sind dessen Ziel, nicht die Kirche… smile

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.