Eine Betreuungseinrichtung für Kinder hat jetzt den Eltern mitgeteilt, dass man in diesem Jahr nicht das christliche Osterfest feiern werde, sondern den irischen Nationalheiligen St. Patrick. Ausgerechnet in Bayern.

Den guten Patrick zu feiern, kann ein durchaus ehrenwertes Anliegen sein, hätte die Leitung der Einrichtung nicht noch mitgeteilt, Zitat: „Damit die gewohnte Ostereiersuche nicht komplett ausfällt, werden wir stattdessen nach Goldschätzen der Kobolde suchen.“

In einem bayerischen Kindergarten wird bewusst Ostern nicht gefeiert? Von einer Einrichtung der AWO, des Wohlfahrtsverbandes in der Tradition der SPD? Wie heißt noch der Buchtitel? Deutschland schafft sich ab…

image_pdfimage_print

Dieser Artikel wurde 8 mal kommentiert

  1. Alexander Droste Antworten

    Hat man den Patrik auch ans Kreuz gehängt? Oder malt der die Eier an? Versteckt der sie etwa? Ist er auferstanden und versteckt sich jetzt selbst?
    Über den heiligen Iren weiß ich ja so gar nichts.

    • Alexander Droste Antworten

      Also Wikipedia erzählt, dass er als junger Bursche versklavt wurde und Schafe zu hüten hatte. Dann floh er, ging ins Exil, lebte in Klöstern, kam nach Irland zurück und bekehrte Heiden. Außerdem war er fromm und christlich.
      Außer Schafe hüten hat er mit Ostern wenig gemein. Außerdem ist er ein Nationalheiliger der Iren und hat auch mit Bayern wenig zu tun. Vielleicht ist der Kindergarten ja ein rein Irischer? Aber die irischen Katholiken tragen bestimmt zu Ostern eine Monstranz zur Osterprozession. Das muss der Kindergarten natürlich auch machen, sonst ist das mit dem St. Patrick nur Wischiwaschi.

  2. Ursula R. Antworten

    Ja unsere christlichen Feiertage sind doch hier nicht mehr relevant, Hauptsache Ramadan. Warum lassen sich die Christen das gefallen, Zählen sie in unserem Land nichts mehr seit Mutti die Muslime hoffier,t die sollte sich sowas von schämen, die kommt ja aus den Osten, die hatten ja keine christliche Kultur. Und wenn Fr. Merkel Kinder und Enkel hätte würde sie wahrscheinlich ganz anders denken.

  3. W. Lerche Antworten

    Auch das gehört zu Merkels Projekt. Sie wurde abermals demokratisch legitimiert, um ihre fatale Politik weitere 3,5 Jahre zu betreiben. Und die CDU steht augenscheinlich mehrheitlich geschlossen hinter ihr. Es hilft kein Klagen darüber, es helfen keine Demos, keine wissentschaftlichen Erkenntnisse, keine Vorträge, kein Protest. Das einzig wirksame Mittel gegen Merkels Kurs ist eine demokratische Mehrheit gegen sie. Solche Mehrheit gegen Merkel bleibt solange Wunschdenken, solange ARD, ZDF und die Mehrheit der Medien das verhindert. Im Buch „Deutschland schafft sich ab“ steht alles für jeden verständlich drin. Und…was hilft’s?

  4. Dr. Frank Volta Antworten

    Patrick war es, der den Iren anhand eines Kleeblattes den dreieinigen Gott erklärt hatte, nachdem er zuvor diesbezüglich verspottet wurde.Auf diese Erklärung von Vater, Sohn und Heiligem Geist in der Form des Kleeblattes ging später das irische nationale Symbol hervor

  5. Uwe Emm Antworten

    Ich lese so vieles schon, im Vorfeld auf den „1. April“.

    Kann es sein, das der Aufsatz von Herrn Kelle in diese Richtung sich gemeint?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.